Navi mit Freisprecheinrichtung – Zwei Fliegen mit einer Klappe

veröffentlicht am 7. Januar 2017 in Navi-Blog von
frau telefoniert während fahrt

Telefonieren am Steuer. Das ist nicht nur out, sondern auch verboten. Der Gesetzgeber hat die Strafen für ein solches Vergehen im neuen Jahr deutlich verschärft. 2017 hat sich das Bußgeld von 40 Euro auf 60 Euro erhöht. Außerdem gibt es noch 1 Punkt in Flensburg oben drauf. Wer es übertreibt und zum wiederholten Mal erwischt wird, muss mit einem Fahrverbot rechnen. Denn gemäß § 25 Straßenverkehrsgesetz (StVG) kann für Ordnungswidrigkeiten ein Fahrverbot von bis zu 3 Monaten verhängt werden, wenn diese auf einer groben oder beharrlichen Pflichtverletzung beruhen. So wird mancher nicht drum herum kommen, sich  eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung zuzulegen.

Navigationsgerät und Bluetooth Freisprecheinrichtung in einem. Gibts das ?

Ja, und das ist nicht selten. Mittlerweile verfügen viele Modelle über diese Funktion. Wer sich bereits ein preiswertes Mittelklasse-Navi zulegt, darf sich über dieses Extra freuen. Vernünftige Freisprecheinrichtungen kosten allein schon um die 60 Euro. Mit nur ca. 100 Euro mehr, kann man sich über ein Mittelklasse-Navigationsgerät freuen.

 

 


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare